No one can stop

Experimetaller Dokumentarfilm, 2018, 7'18 min

Regie, Kamera und Schnitt: Hyeseon Jeong

Musik und Stimme: Hyeseon Jeong

Produktion: Kunsthochschule für Medien Köln

 

Welche Bedeutung kann man den Olympischen Spielen heute noch zuschreiben? Die fortschreitende Kommerzialisierung bei Großveranstaltungen rückt den Fokus vom Sport ab und eröffnet neue, lang anhaltende Werbeflächen. Während viele Sportstätten verwittern, bleiben Souvenirs, Stockfotos, und ähnliches weiter bestehen und erzählen vom perfekten Event. Die Arbeit zeigt den absurden Kreislauf der modernen Olympischen Spiele analog in Pyeongchang und digital im Netz. Dabei werden die Auswirkungen der Digitalisierung, von Vernetzung und Dezentralisierung deutlich.

noone2.png
noone3.png
noone7.png
noone4.png
noone5.png
noone8.png